Reiterinfo - Rund um den Russee

Rund um den Russee
Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reiterinfo

Die ersten Einzelmaßnahmen sind geschaffen und sollten genutzt werden.

Es ist das Bemühen der „Pferdefreunde Rund um den Russee“ in Zusammenarbeit mit dem Grünflächenamt der Stadt Kiel die seit 10 Jahren unterbrochenen Gespräche über mögliche Reitmöglichkeiten in unserer Umgebung fortzusetzen.
Die Gespräche sind seit Sperrung des Wanderweges längst der Autobahn am Melsdorfer Betonwerk wieder aufgenommen worden und nehmen einen positiven Verlauf.
Dass die Stadtverwaltung Kiel kein Geld für Reitwege aufwenden kann, ist weithin bekannt. Also gilt es, nach Möglichkeiten zu suchen, Reitpfade zu schaffen, ohne das Budget der Stadt zu belastet. Damit setzt die Umsetzung des Vorhabens Geduld auf Seiten der Pferdefreunde voraus. Und vor allem die Bereitschaft aller Reiterinnen und Reiter, vorerst mit Einzelmaßnahmen vorlieb zu nehmen.
Die Vorgehensweise ist, nach und nach Einzelmaßnahmen umzusetzen, die mit haushaltsüblichen Mitteln geschaffen werden können. Zug um Zug sollen die so geschaffenen Einzelmaßnahmen dann zusammengeführt werden. So soll letztendlich für die Pferdefreunde ein Netz von Reitpfaden in der Umgebung rund um den Russee zur Verfügung stehen.
Die dringende Bitte daher an alle Reiterinnen und Reiter ist, die angebotenen Einzelmaßnahmen zu nutzen und die in deren Bereich offiziell nicht freigegebene Wald- bzw. Wanderwege zu meiden.
Nur so gelingt es, die Stadt von der Notwendigkeit Reitpfade zu schaffen zu motivieren und von der Solidarität der Reiterfreunde zu überzeugen.

Neue Reitmöglichkeit in Hammer Straße "Am Waldsaum"

Das Grünflächenamt hat parallel der Straße "Am Waldrand" längst des Waldes zwischen dem östlichen Ende der Straße und dem Abgang zur Kuhfutsau den alten Weg auf ca. 3m Breite freigeschnitten. Dieser Weg ist ab sofort zum Reiten freigegeben. Es ist der erste Teilabschnitt in diesem Bereich. Unsere Bitte an alle Reiterinnen und Reiter: Zeigt Euren guten Willen und unterstützt unsere Bemühungen. Nutzt ab sofort diese Strecke statt über die Waldwege unterhalb zu reiten. Wir stehen weiter in Verhandlungen, diese Strecke in beiden Richtungen fortzuführen.

Ihlkatenweg an der Stadtgrenze

Auf dem kurzen Stück längst des ersten Geheges zwischen dem Austritt des Weges am Ihlsee/Ihlkatenweg bis zum Ihlseeweg wird im Laufe des Sommers ein neuer Fußweg und parallel dazu ein Reitpfad angelegt. Wir bitten Euch nach Neuanlage ausschließlich den Reitpfad zu nutzen. Zurzeit  ist die Fortführung des Reitpfades bis zum schon bestehenden Reitpfad oberhalb der Ihlkate in Planung. Bild oben. Vertreter der Reiterfreunde beim Ortstermin mit Herrn Peters (Grünflächenamt Kiel) und Herrn Tank (Bürgermeister) und Herrn Schleemann (Bauamt) der Gemeinde Mielkendorf

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü Besucherzaehler